So finden sie den besten Zahnarzt in Hildesheim

Zähne sind das Wichtigste!

Mann, der Zähne putzt

Auf dieser Seite finden Sie den passenden Zahnarzt in Hildesheim. Uns war es wichtig, nicht einfach wahllos Kieferorthopäden zu listen, sondern Ihnen einen herausragenden Zahnmediziner in Hildesheim zu empfehlen, bei dem Sie sich wohlfühlen und der Ihnen die Möglichkeit gibt, ein für Alle mal die Angst vorm Zahndoktor zu überwinden. Viele Patienten haben Angst vorm Zahnarzt, weil sie sich für den Zustand ihrer Zähne schämen (schlechte Zähne). Ein Zahnmediziner ist jedoch genau dafür da diese Beschwerden zu beseitigen. Aus diesen Gründen bieten die Meisten auch einen zahnärztlichen Notdienst an.

Zu seinem Aufgabenbereich gehören Dinge wie die Prävention, Diagnose und Behandlung von jeglichen Mund-, Zahn- oder Kiefererkrankung.

Außerdem behandeln Sie Patienten mit Unfällen (z.B. Arbeitsunfällen) deren Zähne durch den Unfall beschädigt wurden. Oftmals ist dafür ein zahnärztlicher Notdienst erforderlich.

Zähne bleichen (Bleaching) gehört genauso zum täglichen Programm wie das Ziehen der Weisheitszähne, die Wurzelbehandlung, Zahnspange, Parodontose, Prophylaxe, Zahnersatz sowie auch die professionelle Zahnreinigung.

Daher sollten zukünftige Patienten Ihre Zahnarztangst möglichst schnell überwinden.

Kieferorthopäde mit Assistentin
Zahnarzt bei der Arbeit

Um Facharzt für Kieferorthopädie zu werden, muss der Zahnmediziner nach seinem/ihrem Studium eine vierjährige Weiterbildungszeit absolvieren. Von diesen 4 Jahren muss Er/Sie mindestens 1 Jahr in der Klinik verbringen. Er ist zuständig für die Erkennung, Vermeidung und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlern. Dafür kommen meist Zahnspangen und Klammern zum Einsatz. Die sind anfangs meist unangenehm für den Patienten, nach kurzer Zeit jedoch akzeptabel. Nach mehreren Jahren des Tragens werden die Zahnspangen entfernt, weil die Zähne bereits erfolgreich begradigt wurden.

Um Oralchirurg zu werden muss der Zahnmediziner nach seinem/ihrem Studium ebenfalls eine Weiterbildung machen. Diese dauert auch 4 Jahre mit 1 Jahr in der Klinik. Dieser akademische Weg ist nicht einfach, doch während dieser Weiterbildung lernt der Chirurg die Kunst der Chirurgie im Mund-, Zahn- und Kieferbereich sowie auch in der Implantologie. Auch ist es des Öfteren so, dass auch die plastische Chirurgie zu den erlernten Bereichen des Chirurgs gehört.

Um Zahnarzt werden zu können muss man 10 Semester an einer wissenschaftlichen Hochschule studieren, von denen 5 Semester zum vorklinischen Teil und 5 Semester zum klinischen Teil gehören. Die Regelstudienzeit beträgt 10 Semester und 6 Monate und der Studiumplatz ist schwer zu bekommen, da der N.C. für dieses Fach sehr hoch ist. Diese Studiumzeit zusammen mit den 4 Jahren Weiterbildung sollten Sie beruhigen und Ihnen bestätigen, dass Sie sich bei deutschen Zahnärzten in guten Händen befinden. Ganz besonders bei Zahnärzten in Hildesheim :)

Wir sind sehr erfreut Sie hier auf Zahnarzt Hildesheim begrüßen zu können und hoffen, dass ihre Behandlung gut verlaufen ist.